Einmal im Jahr zeichnet das Grimme-Institut die besten deutschsprachigen Webangebote aus. Nominierungskommission und Jury hatten da eine Menge zu tun: Sie haben aus über 1900 Angeboten 26 ausgewählt, die nominiert wurden und acht mit einem Preis geehrt.

Das Angebot 140 Sekunden zum Beispiel stellt in 140 Sekunden langen Videos interessante Menschen vor, die Twitter als Medium nutzen. Warum twittern sie und warum? Das wird in den hervorragend gemachten Kurzporträts deutlich.

Auch die anderen Preisträger: Spannend. Das Web-Medium Migazin zum Beispiel überzeugte die Jury durch seinen integrativen Ansatz, die Erklärvideos von Klaus Kauker, in denen der Musikstudent aus Münster Mainstream-Musik kritisch unter die Lupe nimmt, sind mittlerweile Kult und haben verdient einen Award bekommen. Die Tagesschau-App hat den Publikumspreis gewonnen, als beliebtestes Angebot überhaupt. Ausnahmslos verdiente Gewinner in diesem Jahr.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] aus. Nominierungskommission und Jury hatten da eine Menge zu tun: Sie haben aus über 1900 Angeboten 26 ausgewählt, die nominiert wurden und acht mit einem Preis geehrt. 140 Sekunden zum Beispiel […]

Kommentare sind deaktiviert.