Die Badesaison beginnt. Doch wo ist das nächste Freibad? Gibt es vielleicht sogar einen Badesee in der Nähe? Und wo kann ich Wassersport betreiben? All diese und noch weitere Fragen beantwortet der Strandbad-Guide des Telefonbuchanbieters «Das Örtliche».

Unter www.dasoertliche.de/freibad geben Besucher eine Postleitzahl oder einen Ortsnamen ein, schon zeigt die Seite Strand- und Freibäder, Strandbars und andere Abkühlungsmöglichkeiten an. Der Besucher erhält praktische Infos wie Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Anfahrtsbeschreibungen und die Kontaktdaten des Betreibers. Die fast schon obligatorische Bewertungs- und Kommentarfunktion darf auch hier natürlich nicht fehlen.

Daneben gibt es nützliche Zusatzangaben, etwa ob Wasserrutschen oder Volleyballplätze vorhanden sind, sowie weitere ausführliche Beschreibungen – leider nicht bei allen Einträgen. Ein Wermutstropfen: Bisher wurden nur wenige Fotos hochgeladen, obwohl Besucher das auch selber tun dürfen. Das gilt ebenso für Bäder, die bislang noch gar nicht in der Trefferliste auftauchen. Vorschläge werden nach einer Prüfung in die Datenbank aufgenommen.

Komplettiert wird das Angebot durch redaktionelle Beiträge. So gibt es Ratgeber gegen Sonnenbrand, Aufklärung über die Bademode 2012 oder Tipps für die Lektüre am Strand. Für iPad- oder iPhone-Nutzer stellt der Anbieter übrigens eine App bereit, um auch unterwegs nach passenden Locations zu suchen.

http://www.dasoertliche.de/freibad

1 Antwort
  1. HerrHans
    HerrHans sagte:

    Was für ein Mist: die Bilder stimmen nicht (Beispielbilder). Die Infos stimmen nicht: man versuche einmal im Kölner Aachener Weiher zu baden…

Kommentare sind deaktiviert.