Je nach verwendetem Programm unterscheidet sich die Größe von eingepackten Dateien. Denn abhängig von der Art der Daten, die Sie komprimieren, sind verschiedene Kompressions-Algorithmen erfolgreich. In 7-Zip können Sie all das selbst festlegen, wenn Sie eine *.zip-Datei erstellen.

  1. Öffnen Sie Windows-Explorer.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei(en), die Sie komprimieren wollen.
  3. Wählen Sie „7-Zip, Zu einem Archiv hinzufügen…“.
  4. Stellen Sie als Archivformat „zip“ ein und bei Kompressionsstärke „Ultra“.
  5. Als Verfahren wählen Sie entweder „LZMA“ (für binäre Dateien) oder „PPMd“ (für Textdateien).
  6. Stellen Sie die größtmögliche Wörterbuchgröße ein.
  7. Nach Klick auf „OK“ wird die *.zip-Datei geschrieben, was einige Zeit dauern kann.