Der Online-Dienst iCloud ist Apples Dreh- und Angelpunkt für iPhone, iPad und Co. Neben einem Postfach lassen sich auch Kontakte und Kalenderdaten auf allen verknüpften iOS- Geräten synchron halten. Auch auf Mac-Computern ist ein Abgleich frei Haus eingebaut. Sie haben aber einen Windows-PC? Auf die automatische Synchronisation Ihrer iCloud-Daten müssen Sie dennoch nicht verzichten. Voraussetzung ist: Sie verwenden das Büro-Programm Microsoft Office.

Mit der Systemsteuerung iCloud bietet Apple eine Abgleichs-App speziell für Windows an. Damit lesen und schreiben Sie E-Mails Ihres me.com-Postfachs mit Outlook. Auch auf Ihre Kontakte und Kalenderdaten greifen Sie über Microsoft Outlook zu. Nach der Installation richten Sie iCloud ein, indem Sie die Systemsteuerung öffnen. Nötigenfalls schalten Sie dort zur klassischen Ansicht. Es folgt ein Doppelklick auf das iCloud-Symbol.

Hier geben Sie die Zugangsdaten zu Ihrer Apple ID ein und klicken auf „Anmelden“. Setzen Sie jetzt den Haken vor jedem Eintrag, den Sie mit Ihrem Windows-PC synchronisiert halten möchten. Bei den Lesezeichen haben Sie unter „Optionen…“ die Wahl, ob Sie Internet Explorer oder Safari nutzen wollen. Zum Schluss klicken Sie auf „Übernehmen“ – fertig!