Das Mail-Programm Microsoft Outlook speichert alle eingehenden und gesendeten Nachrichten Ihres Postfachs in einer einzigen Datendatei im *.pst-Format. Um Dritten den Zugriff auf Ihre persönliche Ordner-Datei zu erschweren, können Sie sie mit einem Kennwort schützen. Doch was, wenn Sie eine bestehende Datendatei laden möchten, sich aber nicht mehr an das verwendete Kennwort erinnern?

Der Zugriff auf Ihre Outlook-Datendatei ist auch möglich, ohne dass Sie das Kennwort kennen. Denn die verwendete Sperre ist nicht sehr sicher. Wenn Sie dringend auf archivierte Nachrichten zugreifen müssen, können Sie dafür das kostenlose Hilfsprogramm PstPassword des Spezialisten Nir Sofer verwenden.

Beenden Sie Outlook, und starten Sie die entpackte Datei PstPassword.exe.

Jetzt klicken Sie auf „File, Select PST File“, und wählen Sie die kennwortgeschützte Datendatei auf Ihrer Festplatte.

Das Tool ermittelt zwar nun nicht das Original-Kennwort, zeigt Ihnen aber 3 weitere alternative Kennwörter an, die Sie zum Laden der Datei verwenden können.

2 Kommentare
  1. J.M.
    J.M. sagte:

    Hallo Ralf,
    leider schlagen einige Virenscanner Alarm bei dieser Datei. Denn man kann damit auch PST-Ordnerdateien von anderen Leuten öffnen bzw. deren Kennwort ermitteln. Klar – diese Art der Verwendung ist missbräuchlich.

Kommentare sind deaktiviert.