Sie haben Ihren Computer neu aufgesetzt oder ein Neugerät gekauft? Gut möglich, dass das frisch eingerichtete Windows-System dann noch nichts mit *.pdf-Dateien anfangen kann. Dieser verbreitete Dateityp für Dokumente lässt sich mit einem kostenlosen Programm von Adobe öffnen.

So installieren Sie den Adobe Reader, der *.pdf-Dateien lesen kann:

  1. Starten Sie Internet Explorer, und wechseln Sie zur Seite www.adobe.de.
  2. Scrollen Sie etwas nach unten, und klicken Sie auf den Link zu Adobe Reader.
  3. Falls Sie keine zusätzlichen Programme mit einrichten möchten, entfernen Sie die entsprechenden Haken. Zum Beispiel bietet Adobe häufig Chrome, Google Toolbar oder McAfee an.
  4. Klicken Sie auf den Knopf zum Herunterladen, und folgen Sie den Anweisungen.

Nach der Installation lassen sich *.pdf-Dateien anzeigen, indem Sie doppelt darauf klicken.

4 Kommentare
  1. Verbogener
    Verbogener sagte:

    Also die Zeiten vom Adobe “Acrobat” Reader sind schon lange vorbei. Völlig aufgeblasen, lansam und nach dazu mit einem geringeren Funktionsumfang als z.B. PDF-XChange.

    Der Adobe Reader ist schon seit Jahren von der Platte verbannt. Für solche Tipps müsste mir Adobe schon viel Geld zahlen das ich das jemanden weiterempfehle.

  2. Ich
    Ich sagte:

    Anstatt den doch recht “fetten” Adobe Reader zu nehmen, der zudem recht oft angegriffen wird, sollte man vllt. eine leichtere Alternative (z.B. Foxit Reader) nehmen. Ich bevorzuge Okular (Standard-Pdf-Reader unter Kubuntu).

  3. Thorsten
    Thorsten sagte:

    Nicht zu vergessen, dass das Programm von Adobe ziemlich aufgeblasen ist.
    Schlanker und somit schneller wären die von Robert genannten Programme oder zum Beispiel auch SumatraPDF, welches es sogar in einer portablen Version gibt.

  4. Robert
    Robert sagte:

    Neben dem Adobe Reader gibt es natürlich auch noch interessante Alternativen wie Foxit und PDFXChange. Diese bieten für den Normalanwender eine völlig ausreichende Funktionalität (PDF anzeigen, drucken usw.) und sind größtenteils schneller und auch sicherer.

Kommentare sind deaktiviert.