Zum Surfen im Web ist die grossformatige „Windows 8-Optik“-Version von Internet Explorer gut geeignet – denn alles Nebensächliche wird ausgeblendet. Doch bei Webseiten, die auf Add-on-Techniken wie Flash setzen, sehen Sie in dieser IE-Version nicht besonders viel. Dann sollten Sie die aktuelle Webseite im Desktop-Internet Explorer laden.

Mit wenigen Handgriffen schalten Sie für die aktuelle Seite vom „Windows 8“-IE zum Desktop-IE um:

  1. Laden Sie eine Webseite im Vollbildbrowser.
  2. Öffnen Sie jetzt die App-Leiste. Klicken Sie dazu irgendwo im Fenster von Internet Explorer mit der rechten Maustaste. Alternativ drücken Sie gleichzeitig die Tasten [Windows] + [Z].
  3. In der Leiste am unteren Rand klicken Sie auf „Seitentools“.
  4. Rufen Sie im nun angezeigten Menü den Eintrag „In Desktop anzeigen“ aus.