Jedes Mal, wenn Sie auf der Windows 8-Startseite den „Internet Explorer“ aufrufen, startet die Desktop-Variante anstelle der Vollbild-Version? Das könnte daran liegen, dass Sie Ihr System nicht neu installiert, sondern von einer älteren Windows-Version aktualisiert haben. Dann werden bestimmte Einstellungen übernommen, die den fensterlosen IE deaktivieren.

War Sie vor dem Upgrade auf Windows 8 einen anderen Browser als Standard definiert, übernimmt die neue Windows-Version diese Einstellung. Sobald der Standardbrowser nicht Internet Explorer ist, verschwindet aber die fensterlose Version.

Um die Vollbild-Version von Internet Explorer trotzdem einzuschalten, definieren Sie Internet Explorer als Standardbrowser. Klicken Sie dazu auf „Desktop“ und dann unten auf das IE-Symbol. Nun folgt oben rechts ein Klick auf das Icon „Extras“ (Zahnrad), „Internetoptionen“. Schalten Sie zum Tab „Programme“, und klicken Sie auf den Link „Internet Explorer als Standard festlegen.“.

Wenn Sie das nächste Mal auf der Startseite von Windows 8 auf die „Internet Explorer“-Kachel klicken, startet damit wieder die „Windows 8-Optik“-Version (bisweilen „Metro“ genannt).