Sie malen gern selbst? Nicht nur auf der echten Leinwand sind verschiedene Pinsel nötig, um sowohl grossflächige als auch feine Bereiche sauber abzubilden. Deswegen können Sie auch bei der kostenlosen Bildbearbeitung GIMP einstellen, welchen Pinsel Sie zum Auftragen von Farbe verwenden wollen.

Um mit GIMP 2.8 die Dicke des Pinselstrichs einzustellen, sind folgende Schritte nötig:

  1. Starten Sie GIMP, zum Beispiel per „Start, Alle Programme, GIMP 2“.
  2. Warten Sie, bis das Programm geladen ist, und legen Sie dann über das Menü „Datei“ ein neues Bild an.
  3. Schalten Sie in der Werkzeugliste zum Pinsel-Werkzeug. 
  4. Jetzt finden Sie im Dock „Werkzeugeinstellungen“ – es ist durch das Symbol  gekennzeichnet – einen Schieberegler für die Pinselgrösse.
  5. Grob einstellen lässt sich die Grösse, indem Sie in der oberen Hälfte des Schiebers klicken. Sie sehen dabei einen Pfeil nach oben als Mauszeiger.
  6. Fürs Feintuning nutzen Sie die untere Hälfte des Schiebers. Hier sehen Sie einen Doppelpfeil nach links und rechts. Per Klicken und Ziehen verändern Sie die eingestellte Grösse in kleinen Schritten.

Jetzt verwenden Sie beim Malen auf der Bild-Leinwand die eingestellte Pinselgrösse.