Spätestens im Urlaub wird jeder von uns zum Hobbyfotografen. Was auf dem Display der Digitalkamera noch ansprechend aussah, entpuppt sich daheim auf dem PC-Bildschirm jedoch allzu oft als fehlerhaftes Foto. Mal ist am Bildrand eine Person im Bild, mal ist die Aufnahme zu dunkel und mal fehlt es dem Foto an Kontrasten. Wer das Programm Adobe Photoshop beherrscht, für den sind derartige Unzulänglichkeiten kein Problem mehr!

Lernen per Online-Kurs

Als Laie kann man mit Bildbearbeitungsprogrammen wie Adobe Photoshop nur wenig anfangen. Die unzähligen Funktionen sind verwirrend, wobei an dieser Stelle zu sagen ist, dass man sie für die Bearbeitung privater Fotografien in der Regel auch gar nicht benötigt. Lediglich grundlegende Funktionen wie das Verkleinern oder Zuschneiden von Bildern oder aber die Korrektur von Über- und Unterbelichtungen sollten hier bekannt sein.

Wer besonders gern Menschen fotografiert, sollte zudem über Grundkenntnisse der Retusche verfügen. Dank jener können mühelos rote Augen, Pickelchen oder Augenschatten entfernt werden.

Tatsächlich sind all jene Bearbeitungen gar nicht mehr kompliziert, wenn man weiß, welche Schaltfläche wann anzuklicken ist. Um dies zu lernen, muss man heute glücklicherweise keinen Kurs mehr bei der Volkshochschule belegen, vielmehr gibt es mittlerweile auch online sogenannte Video-Tutorials zu Photoshop oder anderen gängigen Programmen.

Video-Tutorials zu Photoshop und Co: Welche Vorteile bieten sie?

Prinzipiell profitieren insbesondere diejenigen Interessierten von derartigen Online-Angeboten, die nur über wenig freie Zeit verfügen. Sie müssen somit nämlich nicht den Anfahrtsweg zu einem herkömmlichen Computerkurs in Kauf nehmen, sondern können bequem am heimischen Computer lernen.

Hierbei können sie sich die Zeit vollkommen frei einteilen. Während der eine lediglich einzelne Lektionen ansieht, verfolgt ein anderer an einem freien Wochenende gleich den kompletten Kurs. Sollte man dabei einmal nicht verstanden haben, wie etwa das Kreieren einer 3D-Schrift funktioniert, ist dies nicht schlimm, da man die Lektionen immer wieder erneut abspielen kann. Zuletzt kann man dann den eigenen Lernerfolg mithilfe von Kontrollfragen überprüfen und herausfinden, wo eventuell noch Nachholbedarf besteht.

Im Übrigen können Sie selbst entscheiden, wo Sie lernen möchten, da die Video-Tutorials nicht nur vom Computer, sondern auch vom Smartphone oder Tablet aus abgerufen werden können.

Die Video-Tutorials zu Photoshop richten sich aber längst nicht nur an blutige Anfänger. Auch Geübte profitieren von den virtuellen Kursen. Hilfreich sind diese etwa dann, wenn eine neue Version eines Programms erschienen ist und man sich schnell einen Überblick über die Bedienoberfläche sowie natürlich neue Funktionen verschaffen möchte.

 

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.