Um eine Datei zu öffnen, müssen Sie – in OSX und Windows – nicht zuerst das Programm laden, mit dem sie geöffnet werden kann. Stattdessen genügt auch ein Doppelklick. Das klappt, weil das System weiß, welche Anwendung für welche Dateitypen zuständig ist.

Um auf Ihrem Mac einzustellen, welche App zum Öffnen einer bestimmten Datei verwendet wird, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie in der Menüleiste auf „Gehe zu, Dokumente“.
  2. Jetzt folgt ein Rechtsklick auf die Datei, deren Programm-Zuordnung Sie ändern möchten.
  3. Aus dem Kontextmenü wählen Sie den Eintrag „Öffnen mit, Anderem Programm…“.
  4. Suchen Sie aus der Programmliste die gewünschte App heraus, der diesem Dateityp zugeordnet werden soll.
  5. Setzen Sie den Haken bei „Immer öffnen mit“, um die Auswahl permanent zu speichern.
  6. Klicken Sie auf „Öffnen“.

osx-programm-zuordnung-aendern