American Express und Twitter haben gemeinsam ein neues Bezahlsystem eingeführt: Um ein bestimmtes Produkt zu kaufen oder ein Onlineangebot zu nutzen, soll es kümnftig reichen, ein bestimmtes Schlagwort (Hashtag) zu twittern. Weitere Daten müssen nicht übertragen werden, da die Daten des Kunden und des Händlers bekannt sind. Der Zahlbetrag wird der Kreditkarte belastet und dem Anbieter gutgeschrieben.

Die Idee ist zumindest ungewöhnlich: Wer eine American-Express-Karte in seinem Besitz hat, kann seinen Twitter-Namen hinterlegen und so mit seiner Kreditkarte verknüpfen. Wird ein ganz spezielles Hashtag benutzt, das für einen Zahlungsvorgang vorgesehen ist, merkt American Express das und wickelt die im Tweet angeordnete Zahlung ab. Gekauft und bezahlt werden kann aber nur, was auch von Händlern über Twitter angeboten wird. Der Kunde muss dann innerhalb von 15 Minuten mit demselben Hashtag antworten. Die ersten Produkte, die auf diese Weise zu kaufen sind, sollen das Kindle Fire von Amazon, die Spielekosole Xbox 360 und eine Sony-Kamera sein. Ein interessantes Experiment.