Der Firefox-Browser ist in der Desktop-Variante nicht sonderlich benutzerfreundlich für Touchscreen-Nutzer. Das betrifft zum Beispiel die Kontextmenüs: Um sie anzuzeigen, brauchen Sie noch immer eine angeschlossene Maus. Wenn Sie eine Browser-Einstellung ändern, klappt das einfacher.

Wer schon einmal Windows Mobile benutzt hat, weiß, dass dort das Kontextmenü aufgerufen wird, indem Sie mit dem Finger tippen und dann einige Augenblicke halten. Diese Funktion lässt sich auch im Firefox-Browser einstellen. Öffnen Sie dazu die Spezialseite „about:config“ und suchen nach der Einstellung „ui.click_hold_context_menus“. Per Doppelklick stellen Sie sie dann von „false“ auf „true“.

Wirksam wird diese Einstellung übrigens sofort. Versuchen Sie mal, den Finger auf einem der Tabs ruhen zu lassen. Nach einigen Augenblicken erscheint das zugehörige Kontextmenü.