In Firefox 20 hat das Mozilla-Team die Funktion zum Surfen ohne Surfspuren endlich aufgebohrt. Ab sofort müssen Sie zum Aktivieren des privaten Modus nicht mehr auf Ihre aktuell geöffneten Tabs verzichten. Stattdessen öffnet Firefox jetzt – wie die anderen Browser – einfach ein neues Fenster für Ihre private Surfsitzung.

Sehen Sie zuerst nach, ob Sie die neuste Version des Firefox-Browsers installiert haben. Dazu klicken Sie auf „Firefox“, dann auf den Pfeil neben „Hilfe“, schließlich auf „Über Firefox“. Steht dort „20.0“ oder höher, ist alles gut. Ansonsten sehen Sie ein Update, das Sie installieren können.

Um ein neues privates Fenster zu öffnen, genügen Klicks auf „Firefox, Neues privates Fenster“. Sind Sie eher ein Freund von Tastenkürzeln, nutzen Sie einfach [Strg] + [Umschalt] + [P]. Sobald Sie das Fenster schließen, werden Cookies und Zwischenspeicher geleert.

Tipp: Private Fenster erkennen Sie ganz leicht am lilafarbenen Firefox-Symbol.