wmg-logo

Sie haben eine Excel-Arbeitsmappe, in der bei manchen Zellen Formel-Fehler angezeigt werden? Beim Ausdrucken können diese fehlerhaft angezeigten Zellen stören, etwa wenn auf einer Rechnung plötzlich „#WERT“ erscheint. Deswegen können Sie etwaige Fehler beim Drucken ausblenden.

Im Beispiel verwenden wir Excel 2010, der Tipp funktioniert auch mit Version 2007 und 2013. Um Fehler in Excel-Formeln beim Ausdrucken unsichtbar zu machen, öffnen Sie die gewünschte Arbeitsmappe als Erstes. Schalten Sie dann oben im Menüband zum Tab „Seitenlayout“, und klicken Sie im Bereich „Seite einrichten“ unten rechts auf den kleinen Pfeil. Schalten Sie dann zum Tab „Tabelle“ beziehungsweise „Blatt“.

Im Bereich „Drucken“ sehen Sie jetzt die Option „Fehlerwerte als“. Hier stellen Sie am besten „<leer>“ ein, sodass Fehler einfach ignoriert werden. Bestätigen Sie die Änderung dann, indem Sie unten auf „OK“ klicken.

Jetzt steht einem Ausdruck (über „Datei, Drucken“) nichts mehr im Wege – auch keine Fehlermeldungen von Formeln.

2 Kommentare
  1. Wettig
    Wettig sagte:

    Wenn man seinen eigenenTextlist, wird man ja krank. Also nochmal

    Anzeigen wie “ #Wert“ oder „BEZUG“ usw. werden bei EXCEL in Zellen angezeigt, welche als Summenzellen mit mehr oder weniger anderen Zellen in EXCEL-Dateien verknüpft wurden. Diese Anzeigen bedeuten
    a) die betr. Zellen sind nicht für Rechnen mit Zahlen formatiert.
    (Menueleiste >>Format<>Zellen<>(Standard, Zahl Währung ,Przent, Bruch usw.)<>Formatübertragen<>Format<>Formatübertragen<>Einfügen<>Symbole<< Befehle<< dieses Symbol suchen und auf der Menueleiste irgendwo platzieren

    K. Wettig

    Ich liebe die Amerikaner nicht. Aber rechnen kann man mit EXCEL hervorragend. Aber vielleicht hat da ja auch ein Chinese oder Inder dran geschraubt
    Nur eines darf man nicht.: Nie mehr als ~4000 verschiedene Zellformate in einer Datei realisieren wollen. Dann kann diese blitzartig unbrauchbar werden.
    Wie hilft man sich hier, man kontrolliiert mit CELL FORMAT und "bereinigt mitColumnFormat , man verwendet RollbackRx (alles im net, alles free)und "speichert" damit, wenn man erstmal aufhören will. "Zerhaut" man dann mal eine Datei sucht man bei RollbackRx einen passenden Speicherpunkt und hat alles (ALLES!!!) wenigstens wieder, was bis zum Anlegen des Speicherpunktes auf der Platte war.

    K, Wettig

    (Trotzdem weiß ich höchstens ein, zwei Prozent dessen, was ein Programmierer oder User-Profi weiß)

  2. Wettig
    Wettig sagte:

    Dieser „Ratschlag ist Schwachsinn. Erscheint so eine Anzeige #Wert oder #BEZUG o. ä. , zeigt EXCEL damit an, daß die zur Summierung verknüpften Zellen nicht mit dem Format > Zahl>Format<> Zellen>>Zahl< Kommastellen >>Währung>> Datum >> Zahl …. << keine Berechnung durchführen und kein korrektes Ergebnis anzeigen. da hilft auch ein Unsichtbarmachen nichts.
    Eine Rechnung hätte in solcher Situation immer ein falsches Ergebnis.
    Hat man in irgend eine Zelle eine Formel plaziert ,wo im Ausdruck kein Ergebnis angezeigt werden soll, muß man diesen Zelleninhalt löschen, oder diese Zelle an die gewünschte Position verschieben. Dann muß man aber unbedingt wieder korrekt verknüpfen.

    K.Wettig

Kommentare sind deaktiviert.