Vielleicht geht es Ihnen auch so wie mir: Wenn man häufig ähnliche Dokumente verfasst, braucht man auch immer wieder die gleichen Bausteine – zum Beispiel Kontodaten, Adressblöcke oder Kopfzeilen. Mit Microsoft Word müssen Sie wiederkehrende Text-Abschnitte nicht manuell immer wieder neu tippen. Denn dafür gibt’s den Schnellbaustein-Katalog.

In dieser Liste speichert die Office-Textverarbeitung alle Passagen, die wiederverwendbar sind. Besonders praktisch: Sie können die Schnellbausteine selbst mit eigenen Einträgen ergänzen. Und das geht wie folgt:

  1. Starten Sie Word, und öffnen Sie ein neues Dokument.
  2. Geben Sie jetzt den Abschnitt oder die Passage ein, die Sie später immer wieder verwenden wollen.
  3. Markieren Sie den eingetragenen Baustein mit der Maus.
  4. Schalten Sie oben im Menüband zum Tab „Einfügen“.
  5. Im Bereich „Text“ folgt ein Klick auf „Schnellbausteine“, sodass ein Untermenü erscheint.
  6. Klicken Sie nun auf „Auswahl im Schnellbaustein-Katalog speichern…“.
  7. Jetzt oben einen Namen für den neuen Baustein eintragen.
  8. Zum Schluss klicken Sie unten auf „OK“ – fertig!

Schnellbausteine fügen Sie mit wenigen Klicks in beliebige Dokumente ein. Dazu klicken Sie zuerst an die Stelle des Dokuments, an der der Baustein eingefügt werden soll. Anschließend rufen Sie per Menüband den Befehl „Einfügen, Schnellbausteine“ auf und klicken dann auf den Namen, den Sie oben beim Erstellen angegeben hatten.