Immer wenn Sie in der kostenlosen Antivirus-Software Avast auf einen Hyperlink oder einen Button klicken, der Sie ins Web führt – etwa zur Hilfeseite oder auf die Downloadseite eines Programm-Updates, startet Avast dafür den Google Chrome-Browser. Das passiert selbst dann, wenn der Standardbrowser ein anderer ist, etwa Internet Explorer. Diesen Chrome-Zwang können Sie verhindern.

Um Avast beizubringen, dass das Programm für Webseiten immer den Standardbrowser des Systems nutzen soll – wie es sich eigentlich gehört, müssen Sie eine Einstellung in den Optionen ändern. Dazu klicken Sie als Erstes mit der rechten Maustaste in der Taskleiste auf das Avast-Symbol und wählen dann „avast! Benutzerschnittstelle öffnen“. Als Nächstes folgt oben ein Klick auf „Einstellungen“.

Wechseln Sie nun links zum Bereich „Fehlerbehandlung“, und entfernen Sie dann den Haken bei der Option „Chrome nicht als avast! Standard-Browser einrichten“. Zum Schluss bestätigen Sie die Änderung per Klick auf „OK“.

avast-einstellungen-chrome-nicht-standardbrowser