Google Maps deutlich ausgebaut

Google Maps deutlich ausgebaut

Google hat seinen Online-Kartendienst Maps deutlich ausgebaut, nicht nur auf  dem Desktop-PC, sondern auch die Apps für Smartphone und Tablet. Zum ersten Mal gibt es eine eigene App fürs Apple iPad. Bislang mussten iPad-Benutzer mit der iPhone-Version Vorlieb nehmen und konnten den zur Verfügung stehenden Platz im Display nicht optimal ausnutzen. Die neue Version der App für Apple-Geräte bietet nun auch Unterstützung für Radfahrer. Autofahrer profitieren von verbesserten Live-Updates der aktuellen Verkehrslage, auch Verkehrsstörungen werden berücksichtigt.

Praktisch: Auch Apple-Benutzer können nun einzelne Karten direkt im Gerät speichern und so offline nutzen, ohne aktuelle Datenverbindung. Ein großer Vorteil, wenn man eine Auslandsreise plant, um teure Roamingkosten zu vermeiden. Dazu muss allerdings umständlich ein Trick angewandt werden: Der Benutzer muss bei der geladenen Karte „OK Maps“ ins Suchfeld eintippen. Komfortabel ist das nicht, da bieten spezielle Offline-Karten-Apps deutlich mehr Komfort.

Nützlich ist die verbesserte Suchfunktion in Google Maps, die auf allen Geräten angeboten wird. Wer die Funktion „Erkunden“ aufruft, kann die nähere Umgegung erkunden und zum Beispiel gezielt nach Restaurants, Kinos, Einkaufsmöglichkeiten oder Hotels suchen. Dabei werden gleich Bewertungen von Freunden aus Google+ angezeigt, ebenso professionelle Bewertungen, etwa aus dem von Google gekauften Restaurant-Führer Zagat. Die neue Version der App kann kostenlos im App-Store geladen werden. Desktop-Benutzer verwenden automatisch die neue Version, wenn sie Google Maps im Browser aufrufen.

Bildschirmfoto 2013-07-18 um 23.49.58

15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top