Auf einer besonderen Veranstaltung am 10. September will der Technikriese aus Cupertino sein neues iPhone vorstellen. Gerade rechtzeitig – denn Apple verdient zwar mit seinen iPhones viel Geld, aber der weltweite Marktanteil schrumpft im Moment. Schuld daran sind sowohl allzu viele günstige Android-Smartphones als auch eine handfeste Auseinandersetzung mit dem Erzrivalen Samsung.

Eine zentrale Frage, die sich viele stellen: Schlägt Apple eine neue Strategie ein, um die Mittelklasse auf dem Handymarkt zu bedienen? Bisher hatte Apple für diese Kundengruppe die 2 Jahre alten iPhones mit 150-250 Euro Preisnachlass im Angebot. Doch möglicherweise wird Apple ab sofort ein neues günstigeres iPhone anbieten, das dann zusätzlich zum normalen iPhone 5S angeboten wird.

Was steckt im neuen iPhone drin? Klar – die üblichen Verbesserungen an Kamera und Prozessor. Im Gespräch ist auch ein Fingerabdruck-Sensor, besonders da Apple den Spezialisten Authentec letztes Jahr übernommen hatte.

Natürlich läuft auf den neuen Apple-Smartphones auch die neue Systemversion iOS 7, die seit der Ankündigung auf der Apple-Entwicklerkonferenz im Juni öffentlich getestet werden kann. Die neue Software enthält ein radikales Redesign der gesamten Benutzer-Oberfläche, einschließlich der Menüs und Icons. Ebenfalls mit an Bord sind verbesserte Benachrichtigungen, bessere Möglichkeiten zum Organisieren von Fotos sowie zusätzliche Fähigkeiten, mit denen App-Entwickler das Gerät ansteuern können.

Mittlerweile ist es für Apple üblich: Zuerst das Softwareupdate auf der Entwickler-Konferenz im Juni vorgestellt. Dann folgen einige Monate Tests. Schließlich wird die neue Hardware einige Wochen vor der allgemeinen Verfügbarkeit der Öffentlichkeit präsentiert. Das iOS-Update ist auch für ältere Modelle verfügbar. Apple hat bereits bekannt gegeben, dass iOS 7 auf vielen neueren iPhones, iPads und iPod-touch-Geräten lauffähig sein wird.

In den kommenden Wochen, so die Erwartung, startet Apple auch die nächste Version von Mac OS X, auch als Mavericks (10.9) bekannt, wenngleich das nicht unbedingt am 10. September sein wird.

ios-7-beta-notifications