Whatsapp wird von immer mehr Handynutzern als Alternative zur klassischen SMS verwendet. Kontrolle über die versendeten Nachrichten ist eingebaut. Man kann beispielsweise erkennen, zu welchem Zeitpunkt der Gesprächspartner zuletzt die Whatsapp-Anwendung offen hatte. Auch zeigen Haken neben gesendeten Texten, ob eine Nachricht ausgeliefert wurde. Sobald zwei Haken sichtbar werden, ist klar: Die Nachricht hat das Handy des Empfängers erreicht.

Damit muss er oder sie meine Mitteilung aber noch nicht unbedingt zur Kenntnis genommen haben. Vielleicht läuft Whatsapp ja gerade im Hintergrund. Dann liest der Nutzer die Nachricht erst, wenn er wieder auf Whatsapp zugreift. Aber immerhin: Bei der SMS gibt’s eine derart komfortable Benachrichtigung meist nicht.

Fotos online bearbeiten – dafür gibt es verschiedene Webdienste. Einer davon ist die Gratis-Bildbearbeitung Pixlr. Unter pixlr.com können Sie Fotos ganz nach Ihren Wünschen bearbeiten. Als Profi retuschieren Sie Ihre Fotos auch und nutzen Ebenen, um Bilder zu komponieren – ganz nach Photoshop-Manier. Aber auch Einsteiger kommen mit Pixlr auf ihre Kosten. Viele Effekte und Filter machen das Verschönern Ihrer Fotos zur Leichtigkeit. Zum Schluss speichern Sie das fertige Werk online oder auf Ihrer Festplatte.

Klar kennen Sie Youtube. Hier findet man längst nicht nur professionelle, gut gemachte Videos, sondern eben auch „Schrott“. Solche Filme mit sehr mieser Schulnote sammelt jetzt das Portal Boootube. Vielleicht entdecken Sie ja etwas Interessantes unter den schlimmsten Videos überhaupt…

[flowplayer id=“722877″]