Einer der ältesten Computerverlage Deutschlands macht dicht: 2014 ist Schluss bei Data Becker. Rund 100 Beschäftigte arbeiten derzeit für das bekannte Unternehmen. Auch Bücher von Jörg Schieb sind bei Data Becker erschienen.

Gegenüber der Wirtschaftswoche bestätigte eine Sprecherin, dass „Data Becker … zum 31.3.2014 den Betrieb [schließt]“. Softwareprogramme, die bisher von Data Becker entwickelt und vertrieben wurden, sollen bis dahin an andere Unternehmen ausgelagert werden. Gründe für das Aus wurden offiziell nicht genannt.

Bereits 1981 wurde Data Becker von den Brüdern Achim und Harald Becker in Düsseldorf gegründet. Der Verlag hat sich auf Zeitschriften, Bücher und Programme spezialisiert, die sich sowohl an Anfänger als auch kleine Unternehmen richten. Schon 1989 und 1990 erschienen die „Data Becker Führer“ zu Turbo-C und MS-DOS von Jörg Schieb.

Da sich der Fokus der IT-Branche immer mehr weg von PCs, hin zu mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets, wendet und das Internet weiterhin an Bedeutung gewinnt, schrumpft der Markt für Data Becker. Zuletzt machte das Unternehmen noch rund 20 Millionen Euro Umsatz.

data-becker-fuehrer-ms-dos