Im E-Mail-Posteingang sind viele Nutzer stolz darauf, dass Ordnung herrscht. Aber gilt das auch für Ihre Kontaktliste? Oder gibt es dort ein heilloses Durcheinander? Behalten Sie Ihre Kontakte besser im Griff, indem Sie sie in Gruppen einsortieren.

Gmail greift Ihnen da schon etwas vor. Denn Google sortiert Ihre Kontakte schon für Sie. Dazu werden Infos aus Ihren Google-Plus-Kreisen und der Favoritenliste von Android ausgewertet, falls vorhanden. Doch manchmal ist selbst diese Grobsortierung nicht genug.

Organisieren Sie Ihre Kontakte doch in Gruppen, sodass die Liste sortierter wird. Das ist besonders für Profis ein Muss, die regelmäßig Mails an Teams senden. Fügen Sie Kontakte, denen Sie oft Nachrichten senden, in eine Gruppe ein. So brauchen Sie beim Verfassen nur diese Gruppe anzugeben und müssen nicht befürchten, einen der Empfänger zu vergessen.

In der Web-Oberfläche von Gmail wechseln Sie zur Ansicht Kontakte, öffnen per Klick eine der Personen. Oben folgt jetzt ein Klick auf das zweite Symbol in der Leiste (siehe Bild), dann können Sie den Kontakt einer bestehenden Gruppe zuweisen oder eine neue anlegen.

gmail-kontakte-gruppe-einsortieren