Je nachdem, wie aufwändig eine Webseite oder ein Onlinespiel programmiert ist, wird der Browser mehr oder weniger stark gefordert. Das können Sie selbst messen. Wie viel RAM und Prozessor braucht Internet Explorer? Wie viele Bilder pro Sekunde zeichnet die Grafikkarte?

Für solche Messungen bietet sich der eingebaute Benchmark des IE-Browsers an. So greifen Sie auf die Messwerte zu:

  1. Öffnen Sie Internet Explorer. Falls Sie Windows 8 oder 8.1 nutzen, schalten Sie zuvor zum Desktop um.
  2. Nun laden Sie die Webseite, für die Sie den Benchmark ausführen wollen.
  3. Drücken Sie jetzt auf die [Alt]-Taste, wodurch die Menüleiste oben eingeblendet wird.
  4. Starten Sie den Benchmark durch Klicken auf „Extras, Leistungsdashboard“. Alternativ dazu können Sie auch gleichzeitig [Strg] + [Umschalt] + [U] drücken.
  5. Ein kleines Infofenster erscheint, das sich beliebig verschieben lässt. Es enthält die aktuellen Werte für die Maldauer der Seite in Millisekunden, die Framerate (Bilder pro Sekunde), benötigter Arbeitsspeicher in Megabyte, die Auslastung des Prozessors in Prozent sowie eine Zählung der gesendeten Netzwerkanfragen an den Webserver.

Tipp: Eine Diagramm-Grafik mit dem Benchmark-Verlauf wird angezeigt, wenn Sie auf einen der Messwerte klicken. Ein erneuter Klick führt zurück zur Übersicht.

internet-explorer-leistungsdashboard