Windows Defender kann dazu beitragen, dass Ihr Windows-PC oder Notebook sicherer wird. Wieso? Und: Wie startet man das Programm?

Bei Defender handelt es sich um ein Antispyware-Programm von Microsoft, das in Windows eingebaut ist und automatisch beim Systemstart ausgeführt wird. Antispyware-Programme dienen dazu, Ihren Computer gegen Spyware und andere bösartige Software zu schützen. Spyware kann sich jederzeit unbemerkt auf Ihren Computer schleichen, sobald Sie sich ins Internet einwählen. Der Computer kann auch infiziert werden, wenn Sie Programme von CD, DVD oder anderen Wechseldatenträgern installieren. Außerdem kann Spyware so programmiert sein, dass sie erst dann startet, wenn Sie nicht mehr damit rechnen.

In Windows 7 öffnen Sie Windows Defender, indem Sie zunächst auf den Start-Knopf klicken. Geben Sie dann ins Suchfeld Defender ein, und klicken Sie in den Suchergebnissen auf „Windows Defender“.

In Windows 8 und 8.1 lässt sich Windows Defender aufrufen, indem Sie von der rechten Bildschirmkante über den Bildschirm wischen und auf „Suchen“ tippen (oder, wenn Sie eine Maus nutzen, zeigen Sie in die rechte obere Ecke, führen den Mauszeiger dann nach unten, und klicken dann auf „Suchen“). Jetzt geben Sie Defender in das Suchfeld ein, tippen oder klicken dann auf „Apps“, und starten das Programm schließlich, indem Sie auf „Windows Defender“ tippen oder klicken.

windows-defender