Die Installation von Windows ist sowohl für Upgrades als auch bei Neuinstallationen sehr einfach. Mit dem Setup ist die Arbeit jedoch noch nicht getan. Auch wenn Sie einen neuen PC gekauft haben, sollten Sie ein paar Dinge nachträglich einrichten.

Dazu zählt das Kontrollieren der Zeit und Zeitzone. Denn manchmal tendiert Windows beim Setup dazu, einfach die Pazifik-Zeit einzustellen, die im Microsoft-Hauptquartier in den USA gilt. Um die Zeitzone zu checken, drücken Sie [Windows] + [I], tippen oder klicken dann unten auf „PC-Einstellungen ändern“ und navigieren anschließend links zu „Zeit und Sprache“. Rechts sollte dann „UTC+01:00“ eingestellt sein.

Außerdem müssen verfügbare Updates nachinstalliert werden. Das geht ebenfalls am einfachsten über die PC-Einstellungen. Schalten Sie links zur Rubrik „Update/Wiederherstellung“, und tippen oder klicken Sie anschließend auf „Jetzt prüfen“. Das Herunterladen sowie die Installation kann einige Zeit in Anspruch nehmen, aber nur so ist Ihr Computer geschützt.

win81-pc-einstellungen-zeitzone