Jeder Browser verfügt über Schnittstellen, mit denen Webseiten kleine Programme auf Ihrem PC ausführen können. Weithin bekannt sind zum Beispiel Java und ActiveX. Letzteres läuft exklusiv nur im Internet Explorer. Damit Sie beim Surfen im Netz besser geschützt sind, lässt sich ActiveX auch komplett herausfiltern.

Der ActiveX-Filter ist im Internet Explorer ab Version 9 eingebaut. Sie aktivieren diese Schutzfunktion, indem Sie oben rechts auf das Zahnrad (Einstellungen) klicken. Im Menü „Sicherheit“ setzen Sie dann ein Häkchen bei der Option „ActiveX-Filterung“.

Wenn Sie ab sofort eine Webseite besuchen, die ein ActiveX-Steuerelement ausführen will, sehen Sie ein kleines Symbol am rechten Ende der Adressleiste. Wenn Sie die betreffende Webseite als vertrauenswürdig einstufen oder nicht, müssen Sie dabei selbst entscheiden. Geprüft werden sollte, ob die Webseite Infos zur Verfügung stellt, wozu das ActiveX-Objekt nötig ist, und was es bewirken kann.

internet-explorer-sicherheit-activex-filterung