Außer der Reihe hat Microsoft jetzt eine Lücke im IE-Browser geschlossen. Überraschenderweise gibt’s das Update nicht nur für Windows 8.1, 8, 7 und Vista, sondern auch für Windows XP.

Damit ist klar: In besonders kritischen und begründeten Fällen wird Microsoft wohl auch in Zukunft Löcher im Betriebssystem-Veteran XP stopfen, auch wenn der Support und damit das Anbieten von Updates eigentlich seit 8. April 2014 eingestellt ist. Verschiedentlich waren Sicherheits-Experten bereits davon ausgegangen, dass die neue IE-Lücke für Windows XP ungepatcht bleiben würde.

Letzten Samstag (26.04.14) war bekannt geworden, dass alle Internet-Explorer-Versionen von 6 bis 11 ein Problem mit einer Erweiterung zur Darstellung von 3D-Daten haben, das von einem Angreifer dazu verwendet werden könnte, die Kontrolle über Ihren PC zu übernehmen.

Das Update steht nicht erst am Patch-Day zur Verfügung (diesen Monat am 13. Mai), sondern lässt sich ab sofort über die Funktion „Automatische Updates“ für Ihren Computer einspielen. In Windows 8.1 drücken Sie dazu [Windows] + [I], tippen oder klicken dann auf „PC-Einstellungen ändern“, wechseln sodann links zum Bereich „Update/Wiederherstellung“ und spielen die Aktualisierung dann ein.

win81-ie11-update