Das Videoportal Youtube ist ein Eldorado für Musikfans. Praktisch jedes Musikvideo, das es gibt, ist auch auf Youtube verfügbar. Allerdings lassen sich viele dieser Musikvideos in manchen Ländern nicht abspielen. Vor allem in Deutschland ist das ein Problem – weil sich Youtube und Musikverwerter nicht einigen können. Seit Jahren gibt es Streit, der offensichtlich nicht beigelegt werden kann.

Doch nun hat Google ein eigenes Musik-Portal angekündigt, das in einigen Wochen starten soll. Gegen Zahlung einer entsprechenden Monatsgebühr können Kunden hier so viel Musik hören, wie sie wollen – so ähnlich wie bei Spotify oder vergleichbaren Portaln. Selbst das Herunterladen und offline abspielen von Musik soll möglich sein, berichten Insider.

Google will möglichst viele Labels und Künstler überzeugen, bei dem neuen Musik-Angebot mitzumachen. Nun hat Google gedroht: Wer nicht beim Musik-Dienst mitmacht, verliert bei Youtube Sonderrechte. Zwar dürften die Musikvideos weiter eingestellt werden, allerdings nur werbefrei.

Es fließen dann keine Gelder mehr an die Musikbranche. Auch sollen nicht kooperierende Musikanbieter nicht mehr die Möglichkeit haben, andere Videos zu sperren, wenn diese Urheberrechte verletzen (Musik verwenden). Wenn das alles stimmt, nutzt Google seine Marktposition aus, um Musikanbieter unter Druck zu setzen.

altes-youtube-logo1