Privatleute haben nach dem Urteil des EuGH vor einigen Wochen das Recht auf Vergessen. Google muss Links aus dem Suchergebnis entfernen, wenn Betroffene sich daran stören. Mehr als 70.000 Anträge sind innerhalb kürzester Zeit bei Google eingetroffen – aus ganz Europa. 12.000 Anträge kommen allein aus Deutschland. Über 260.000 Links sollen entfernt werden. Doch jeder einzelne Antrag, jeder Fall muss einzeln überprüft werden. Seit dem 30. Mai gibt es ein entsprechendes Antragsformular bei Google.

Es kann einige Wochen dauern, bis alle Anträge bearbeitet wurden. Wichtig zu wissen: Nachdem Google einen Antrag bearbeitet hat, verschwindet zwar der Link in den Suchtreffern von Google – nicht aber aus dem Internet an sich. Darüber hinaus weist Google darauf hin, dass die betreffenden Treffer und Links nur in Europa unterdrückt werden, im Rest der Welt zeigt der Onlinediese die Treffer und Links.

google-76517_640