Offenkundigstes Anwendungs-Gebiet der Eingabetaste ist das Einfügen einer neuen Zeile in einem Text-Dokument. Das ist aber längst nicht alles, was diese besondere Taste drauf hat.

Auf der Tastatur finden Sie die Eingabetaste am rechten Rand des Buchstabenblocks. Meist ist sie mit einem Pfeil nach unten-links beschriftet, alternativ lesen Sie dort „Eingabe“ oder – auf Macs – „Enter“. Neben dem Einfügen von neuen Zeilen werden durch Drücken der Eingabetaste auch Befehle ausgeführt, die Sie in einer Eingabeaufforderung oder einem Terminal eingetippt haben.

Ist gerade ein Dialogfeld geöffnet, bewirkt das Drücken der Eingabetaste meist dasselbe wie ein Klick auf „OK“. Aber nicht immer: Achten Sie auf die Rahmenfarbe der Schaltflächen. Eine der Schaltflächen ist besonders markiert, und genau dieser Knopf wird markiert, wenn Sie die Eingabetaste drücken.

In Word gibt’s übrigens noch zwei weitere Verwendungen für die Eingabetaste: Wird sie zusammen mit der [Strg]-Taste gedrückt, fügen Sie einen Seitenumbruch ein. Nutzen Sie stattdessen die [Umschalt]-Taste, fügen Sie einen Zeilenumbruch ein, aber keinen neuen Absatz.

tastatur-eingabetaste