PDF-Dateien zählen zu den am weitesten verbreiteten Dateiformaten im Web. Adobe Reader ist der Standard, um solche Dokumente anzuzeigen. Wäre es beim Lesen von langen PDFs nicht praktisch, wenn Adobe Reader sich die zuletzt offene Seite merken würde? Genau das ist möglich.

Um die Funktion zur Speicherung der kürzlich geöffneten PDF-Seite einzuschalten, startet man als Erstes Adobe Reader, entweder per Klick auf eine Verknüpfung im Startmenü oder per Doppelklick auf eine PDF-Datei. Im Programmfenster anschließend auf Bearbeiten, Voreinstellungen… klicken, dann links zum Bereich Dokumente wechseln. Hier muss ein Haken bei der Option „Letzte Anzeigeeinstellungen beim erneuten Öffnen von Dokumenten wiederherstellen“ gesetzt sein.

Außer der geöffneten Seite merkt sich Adobe Reader übrigens auch die eingestellte Zoomstufe sowie den Anzeigemodus des Dokuments.

adobe-reader-dokumente-letzte-position-merken