Der Microsoft-Cloudspeicher OneDrive ist nicht nur für Windows-Nutzer am PC interessant, sondern kann nahtlos auch auf Mobilgeräten weitergenutzt werden. Mit Windows 10, das für viele unterschiedliche Geräteklassen verfügbar sein wird, baut Microsoft auch OneDrive kräftig aus. Was erwartet den Nutzer 2015 an neuen Funktionen?

Die Unterstützung für Offlinedateien soll weiter verbessert werden. Damit können beispielsweise Office-Dokumente am PC oder Tablet auch dann bearbeitet werden, wenn gerade keine Internetverbindung zur Verfügung steht. Wer Outlook nutzt, kann Anlagen bald einfacher in OneDrive speichern und von dort laden.

Für besseren Datenabgleich soll ein neuer Synchronisierungsdienst sorgen, der unter anderem in Windows 10 eingesetzt wird. Damit werden OneDrive-Dateien schneller hoch- und heruntergeladen. Außerdem in Arbeit: Eine universelle App für Windows 10. Die meisten neuen OneDrive-Funktionen dienen dazu, dem Nutzer mehr Kontrolle über freigegebene Inhalte zu geben.

microsoft-onedrive-logo