Samsung hat eine neue App entwickelt, um Patienten mit der Alzheimerkrankheit zu helfen. Sie nennt sich Backup Memory und wurde in Zusammenarbeit mit der Tunesischen Alzheimer-Gesellschaft entwickelt. Damit soll das Gedächtnis von Personen mit ersten Anzeichen der Krankheit angeregt werden.

Freunde und Verwandte der betroffenen Person können die App auf ihr Mobilgerät laden. Die App verwendet dann die Bluetooth-Verbindung des Handys, um den Alzheimer-Patienten darauf hinzuweisen, dass sich jemand in der Nähe befindet, den sie kennen. Dabei werden auch ein Foto und eine Beschreibung der Person aus der Perspektive des Patienten angezeigt.

Momentan ist die App auf Englisch und Französisch verfügbar. Im Bild erhält jemand einen Hinweis, dass sein Vater in der Nähe ist. Ein Bild hilft ihm, ihn zu identifizieren.

Familien können die Infos anpassen, die der Patient zu sehen bekommt. Weitere Informationen wollen die Entwickler schnell hinzufügen – etwa eine Funktion, mit der sich die GPS-Funktion des Handys dazu nutzen lässt, um ihre Lieben in Echtzeit zu orten.

samsung-backup-memory