Falls der Computer nicht mehr korrekt arbeitet und man sich nicht einmal mehr bei seinem Windows-Benutzerkonto einloggen kann, ist guter Rat teuer. Womöglich hilft dann nur das Zurücksetzen des PCs weiter.

  1. Um Windows 10 vom Anmeldebildschirm aus zurückzusetzen, wird dort zunächst auf den Ein-/Aus-Button geklickt.
  2. Jetzt die [Umschalt]-Taste gedrückt halten und auf „Neu starten“ klicken.
  3. Die [Umschalt]-Taste erst dann loslassen, wenn das Notfallmenü erscheint.
  4. Hier wird nun auf „Problembehandlung“ geklickt.
  5. Auf der daraufhin angezeigten Seite folgt ein Klick auf „PC zurücksetzen“.
  6. Man hat nun die Auswahl, ob beim Zurücksetzen des PCs die Dateien und Apps erhalten bleiben oder ebenfalls mit gelöscht werden sollen – wie bei einer Neuinstallation.

Eine Installations-DVD oder ein USB-Stick ist übrigens nicht nötig. Auch die erneute Aktivierung des Systems entfällt beim Zurücksetzen.

win10-problembehandlung