fbpx
schieb.de > Tipps > Windows > Upgrade auf die aktuellste Version von Windows 10 erzwingen

Upgrade auf die aktuellste Version von Windows 10 erzwingen

21.02.2016 | Von Ann + J.M.

Windows

Das Windows-10-Upgrade von November 2015 bringt Verbesserungen und Bugfixes. Allerdings steht es nicht für jeden Computer sofort zur Verfügung. Wer sein System auf den neuesten Stand bringen will, kann den PC manuell aktualisieren.

Dazu braucht es nur eine gültige Windows-10-Lizenz auf dem Computer sowie etwas Zeit. Als Erstes lädt man das Medienerstellungstool von der Windows-Website herunter. Anschließend wird das Tool ausgeführt und die Option Diesen PC aktualisieren ausgewählt.

Dann warten, bis die Installations-Dateien von Windows 10 aus dem Internet heruntergeladen wurden. Währenddessen kann der PC weiterverwendet werden. Zum Schluss wird der Nutzer zum Neustart des Systems aufgefordert, um Windows zu installieren. Dabei wird die bestehende Installation nicht überschrieben, sondern aktualisiert. Die Apps, Einstellungen und Dateien, wie zum Beispiel das eingestellte Hintergrundbild, bleiben unverändert erhalten.

win10-media-tool-download




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , , , , , , , , , , , ,

Kommentarfunktion gesperrt.