In der Microsoft-Cloud OneDrive lassen sich bis zu 15 Gigabyte Daten gratis speichern. Bis jetzt jedenfalls. Denn Microsoft informiert die Nutzer jetzt, dass ab 29. Juni 2016 nur noch 5 Gigabyte kostenlos bleiben.

Genau die gleichen Pläne hatte man bereits vor rund drei Monaten. In der Zwischenzeit hatten allerdings so viele Nutzer protestiert, dass diese Pläne zur Reduzierung des Speichers auf Eis gelegt worden waren. Nun sendet Microsoft Benachrichtigungen per eMail, in denen auf die kommende Verkleinerung hingewiesen wird.

Wer viele Daten in der Microsoft-Cloud gesichert hat, sollte sie also herunterladen, um unter das 5-Gigabyte-Limit zu kommen und damit gratis zu bleiben. Die Alternative: Einen bezahlten Plan buchen.

http://www.onedrive.com/

microsoft-onedrive-logo