Über die selektive Ordner-Synchronisierung können Personen, die viele Inhalte in der Cloud-Festplatte Google Drive abgelegt haben, sich entscheiden, welche dieser Daten mit dem lokalen Speicher abgeglichen werden sollen und welche nur online erreichbar sein sollen.

Um die Einstellungen für die selektive Synchronisierung anzupassen, klickt man als Erstes mit der rechten Maus-Taste auf das Google Drive-Symbol unten in der Task-Leiste. Dann oben rechts im angezeigten Pop-Up auf den Button Mehr Optionen und dort auf Einstellungen klicken.

Einer der drei Tabs im daraufhin sichtbaren Einstellungs-Dialog lautet Sync-Optionen. Hier die Häkchen für die aufgelisteten Ordner wie gewünscht setzen und dann unten auf Übernehmen klicken.

google-drive-selektive-synchronisierung