Wo ich mich gerade aufhalte, geht eigentlich niemanden etwas an. Schon gar nicht die Hersteller diverser Apps, die sich aber regelmäßig Zugriff auf die Standort-Daten meines Handys verschaffen wollen. Wer etwas gegen Schnüffelei in Sachen GPS hat, schiebt dem einen Riegel vor.

Damit iPhone- und iPad-Apps nicht ungehindert auf Ortungs-Dienste zugreifen dürfen, tippt man auf dem Start-Bildschirm zunächst auf Einstellungen und wechselt dort zum Bereich Daten-Schutz. Danach zum Punkt Ortungs-Dienste navigieren und hier den Eintrag System-Dienste öffnen. Bei der Überschrift Häufige Orte lässt sich die Erfassung der Standort-Daten nun gezielt ausschalten.

Tipp: Wer die Daten auch nicht an Apple weitergeben will, schaltet bei System-Dienste auch die Option Diagnose & Nutzung aus.

ios-haeufige-orte