Immer, wenn ein USB-Stift an den Computer angesteckt wird, erscheint er mit dem nächsten freien Laufwerk-Buchstaben im Explorer, also nach den internen Festplatten und eventuell vorhandenen DVD-Laufwerken. Wer USB-Speicher besser erkennen will, weist ihnen ihre eigenen Buchstaben zu.

Das geht leichter als gedacht und funktioniert in allen Windows-Versionen identisch. Hier die nötigen Schritte:

  1. Zuerst gleichzeitig [Windows]+[R] drücken, um das Ausführen-Fenster anzuzeigen.
  2. Jetzt diskmgmt.msc eintippen und auf OK klicken.
  3. Damit startet die Datenträger-Verwaltung. Nun muss man warten, bis die Daten über alle Laufwerke geladen wurden.
  4. Dann wird der USB-Stick an den PC angeschlossen. Daraufhin erscheint er mit seinem bisherigen Buchstaben in der Liste.
  5. Nun mit der rechten Maus-Taste auf das Laufwerk klicken und dort die Funktion Laufwerk-Buchstaben und –Pfade ändern aufrufen.
  6. Nun markiert man den bestehenden Buchstaben und kann diesen dann Ändern.

laufwerk-buchstaben-aendern