Windows 10 verfügt über gute Unterstützung für mehrere Monitore. Auch die Andock-Funktion ist praktisch, mit der sich Fenster links oder rechts befestigen lassen. Allerdings kann es vorkommen, dass man Fenster andockt, obwohl man sie eigentlich auf einen anderen Monitor verschieben wollte.

Das ist ein echtes Hindernis, wenn man seine Desktops und deren Fenster sortiert halten will. Damit Fenster nicht mehr versehentlich angedockt werden, gibt es ein praktisches Tool namens Non Stick Mouse.

Nach dem Download und Start der App bleibt diese unsichtbar, sorgt aber dafür, dass Fenster, die an den Rand des Bildschirms gezogen werden, nicht an der Seite andocken.

Tipp: Soll Non Stick Mouse bei jedem Start des Systems ausgeführt werden, fügt man am besten eine Verknüpfung in den Autostart-Ordner ein.

win10-multi-monitor