schieb.de > Tipps > Social Networks > Mehr Sicherheit für Web-Logins: Ein Blick hinter die Kulissen

Mehr Sicherheit für Web-Logins: Ein Blick hinter die Kulissen

21.08.2016 | Von Ann + J.M.

Social Networks

Wer sich im Urlaub oder auf Reisen bei seinem Google- oder Twitter-Konto anmeldet, kommt meist nicht sofort hinein. Stattdessen erscheint erst eine Abfrage zusätzlicher Daten – oder man bekommt einen Einweg-Code an die eMail-Adresse geschickt. Was dahinter steckt, erklärt dieser Tipp.

Bei jeder Anmeldung notiert sich der jeweilige Web-Dienst, aus welchem Land und welcher Gegend der Login erfolgt. Dies muss der Ort sein, an dem der Nutzer sich gewöhnlich aufhält.

Erfolgt dann ein Zugriff auf das Konto, der von einem ganz anderen Ort oder gar aus dem Ausland kommt, könnte es sich um einen Hacker handeln. Deswegen wird der Account-Login zunächst ausgesetzt, bis der Benutzer bestätigt hat, dass er autorisiert ist – etwa per Einweg-Code. Das soll die Sicherheit erhöhen und es Angreifern schwerer machen.

schloss




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.


Kommentarfunktion gesperrt.