Schon seit Office 2002 unterstützen Word und Co. die Eingabe per Freihand-Zeichnung. In Word 2016 geht das besonders einfach – etwa an einem Surface-Tablet mit zugehörigem Eingabe-Stift.

Dazu zuerst mit dem Stift auf das Menü des Dokuments zeigen. Dadurch öffnet sich der Kontext-Tab für Freihand-Eingabe und bietet einige zugehörige Tools.

Nach Auswahl des gewünschten Stifts wählt man die Farbe und den Stil aus. Jetzt lässt sich mit dem Stift an beliebiger Stelle im Dokument zeichnen und Notizen machen. Mit dem Radierer können Fehler schnell ausgebessert werden.

Tipp: Auch die Eingabe mathematischer Formeln wird über den Stift unterstützt.

Word 2016 und der Surface Pro-Stift sind die perfekte Kombination bei der Vorbereitung von Dokumenten. Zusammen mit dem PDF-Export müssen keine Dokumente mehr ausgedruckt werden, nur um sie zu unterschreiben.

word-2016-freihand