Wer durch die Facebook-Timeline stöbert, kann beobachten, wie die meisten Videos von ganz alleine starten. Jedes einzelne Video wird automatisch abgespielt – allerdings ohne Ton. Erst wenn man neugierig ins Video klickt, ist auch der Ton zu hören. Die Funktion nennt sich „Autoplay“. Jetzt sollen die Videos auch mit Ton anlaufen – erste Tests gibt es bereits.

facebook-monitore

Autoplay: Abspielen ohne gedrückten Play-Button

Mark Zuckerberg steht auf Videos und unternimmt alles, damit mehr Videos auf Facebook landen und mehr Videos dort geschaut werden. Deswegen gibt es Autoplay, das automatische Abspielen von Videos in der Timline, Eigentlich ist Autoplay eine ganz praktische Sache. Auf diese Weise bekommt man schon einen Eindruck vom Video – und kann entscheiden, ob man mehr davon will, vor allem mit Ton.

Manche Videos sind sogar so gemacht, dass man sie ohne Ton verstehen kann. Schließlich kann man sich nicht überall Videos anhören, zumindest dann nicht, wenn man eine gesunde Portion Rücksicht im Gepäck hat. Doch nun testet Facebook, ob Videos nicht sogar mit Ton per Autoplay abgespielt werden sollen. Laut Onlinemagazin Mashable laufen bereits erste Tests in Austalien. Down under kann es einem also passieren, dass es laut wird in der Timeline.

facebook paper

Erstaunlich, denn Facebook hat in eigenen Umfragen herausgefunden, dass etwa 80 Prozent der User so etwas garantiert nicht wollen: Zumindest bei Video-Anzeigen reagieren wir allergisch darauf, wenn die Spots ungefragt mit Sound abgespielt werden.

Nun sind die meisten Videos in der Timeline keine Werbung. Gut möglich, dass Facebook seine User also daran gewöhnen möchte, Autplay-Videos mit Sound zu akzeptieren, damit früher oder später auch Werbeclips auf diese Weise abgedudelt werden können. Eine nicht unübliche Taktik: Mal sehen, was die User akzeptieren – und wenn nicht lauthals protestiert wird, kann man weitermachen.

Videos mit Sound sind problematisch

Was es bedeuten würde, wenn Facebook überall und alle Videos automatisch mit Sound abspielt, dürfte klar sein: Spätestens dann versteht man im Großraumbüro sein eigenes Wort nicht mehr und sollte auch in der U-Bahn besser ständig Ohrstöpsel tragen.

Ganz ehrlich: Facebook-User müssten eigentlich gesetzlich dazu verpflichtet werden, Kopfhörer zu benutzen, damit die Umwelt nicht mit nervigen Videosounds an den Rand des Wahnsinns getrieben wird. Autoplay ist eine gute Idee gewesen – Autoplay mit Sound ist es nicht. Das ist pure Umweltverschmutzung.

Der Werbung entgehen kann man auf Facebook sowieso nicht. Facebook ist äußerst kreativ, wenn es darum geht, mit Werbung Geld zu verdienen. Seit ein paar Tagen können ausgewählte Power-User ihre Live-Streams durch kurze Werbeclips unterbrechen. Alle fünf Minuten sollen 15-Sekunden-Spots kommen. Der Betreiber des Live-Streams kann offensichtlich selbst entscheiden, welche Branchen bei ihm werben düfen – und früher oder später wird er sicher auch an den Einnahmen beteiligt. Das wäre dann eine Motivation, öfter und vor allem gute Live-Streams zu machen.

Demnächst könnten auch Live-Videos per Autoplay und mit Sound abgespielt werden!? Bloß nicht!