Beim Download von Dateien aus dem Internet prüft der Edge-Browser diese immer zuerst. Das soll den Nutzer vor schädlichen Programmen und anderen Bedrohungen schützen. Der Check kostet aber auch Zeit und trifft manchmal daneben.

Auf Wunsch lässt sich der SmartScreen-Filter in Edge allerdings auch ausschalten. Dazu sind folgende Schritte nötig:

  1. Zuerst wird Microsoft Edge gestartet, zum Beispiel durch Klick auf die zugehörige Kachel im Start-Menü.
  2. Nun oben rechts im Fenster auf den Button mit den drei Punkten klicken.
  3. Hier die Einstellungen aufrufen.
  4. Ganz nach unten scrollen und dann auf Erweiterte Einstellungen anzeigen klicken.
  5. Dann erneut ganz ans Ende scrollen. Nun den Schalter für den SmartScreen-Filter ausstellen.