Der Opera-Browser hält sich selbst auf dem neuesten Stand. Dazu sucht das Programm regelmäßig nach Updates. Wer das lieber nicht will, schaltet den Update-Check einfach ab.

Dafür sucht man eine entsprechende Einstellung in den Opera-Optionen allerdings vergeblich. Stattdessen wenden wir einen simplen Trick an: Wir benennen die Such-Funktion für Updates einfach um. So kann sie nicht mehr gefunden werden und wird auch nicht mehr ausgeführt.

Also ein neues Explorer-Fenster öffnen und hier zu C:\Programme\Opera wechseln. Manchmal ist Opera auch im Ordner Programme (x86) installiert. Dort den Ordner mit der aktuellen Version öffnen. Hier wird die Datei opera_autoupdate.exe umbenannt – zum Beispiel in opera_autoupdate_aus.exe. Das reicht schon, um das automatische Update des Opera-Browsers zu unterbinden.