Wer unterwegs einen eigenen Router braucht und seinen Mac zu einem mobilen Router gemacht hat, wird manchmal schlechten Empfang feststellen. Zum Glück lässt sich hier meist schnell Abhilfe schaffen.

Denn je nachdem, welche anderen WLANs in der Umgebung Daten senden und empfangen, teilen sich mehr oder weniger Geräte den gleichen Funk-Kanal und damit auch die maximale Geschwindigkeit. Schneller wird die Übertragung, wenn man einen anderen Kanal einstellt.

Dazu zuerst [Alt] gedrückt halten und oben in macOS auf das WLAN-Icon klicken. Jetzt der Reihe nach auf die einzelnen WLANs zeigen und den Kanal merken. Dann in den System-Einstellungen unter Freigaben, Internet-Freigabe, WLAN-Optionen einen Kanal auswählen, der in der Umgebung noch nicht genutzt wird. Sind etwa viele Netze auf Kanal 6 unterwegs, bietet sich Kanal 2 oder 9 im 2,4-GHz-Band an.