Wer an einem größeren Projekt arbeitet, kann nicht alle Ideen und Kommentare direkt in die Word-Datei einfügen. Denn das wäre schnell unübersichtlich. Für solche Fälle ist es sinnvoller, OneNote-Notizen mit dem Word-Dokument zu verknüpfen.

Das klappt mit Microsoft Office 2016 mit wenigen Schritten:

  1. Als Erstes wird ein neues Word-Dokument erstellt oder ein bereits vorhandenes geöffnet. Wichtig: Handelt es sich um eine neue Datei, muss diese zunächst gespeichert werden, bevor sich OneNote-Notizen erstellen lassen.
  2. Jetzt oben im Menü zum Tab Überprüfen umschalten.
  3. Nun ganz rechts auf OneNote: Verknüpfte Notizen klicken.