Eine ordentliche Festplatte ist vor allem eines: organisiert und sortiert. Am besten so, dass man beliebige Dateien auf Anhieb finden kann. Ordner sind dafür wie geschaffen. Im Finder von macOS lassen sich neue Ordner auch über die Tastatur anlegen.

Erstens kann ein neuer Ordner erstellt werden, indem zuerst in das übergeordnete Verzeichnis gewechselt wird. Dann gleichzeitig die Tasten [Umschalt]+[Command]+[N] drücken. Jetzt den passenden Namen eintippen und mit Druck auf die [Enter]-Taste übernehmen – fertig.

Sollen einige bereits abgespeicherte Elemente in einen neuen Ordner verschoben werden, lässt sich der Vorgang noch weiter vereinfachen: Zuerst werden die entsprechenden Dateien und Verzeichnisse markiert, dabei bei Bedarf [Command] gedrückt halten, um mehrere Einträge anklicken zu können. Jetzt gleichzeitig [Command]+[Alt]+[N] drücken, einen Namen eintippen, dann wird der Ordner erstellt und die Auswahl hinein verschoben.