Dateien, die man erstellt, aus dem Internet geladen und/oder verändert hat, enthalten persönliche Daten des Benutzers. Sie werden von dem Programm eingefügt, mit dem die Dateien geöffnet bzw. bearbeitet wurden. In Windows 10 lassen sich solche persönlichen Informationen entfernen, bevor die Datei weitergegeben wird.

Dazu wird als Erstes der Ordner geöffnet, der die betreffende Datei enthält. Jetzt mit der rechten Maustaste auf die Datei klicken und dann die Eigenschaften aufrufen. Hier zum Tab Details wechseln.

Nun erscheinen die persönlichen Informationen, die in der Datei enthalten sind. Ganz unten auf diesem Dialogfeld wird eine Option eingeblendet, mit der sich die erweiterten Eigenschaften und persönlichen Informationen mit wenigen Klicks entfernen lässt. Dabei kann der Nutzer auswählen, welche der Eigenschaften gelöscht werden sollen.