Windows wacht darüber, wie viel Energie dem Prozessor zur Ausführung seiner Aufgaben zur Verfügung steht. Die zugehörigen Einstellungen finden sich im Energieplan. Wird der Prozessor allerdings zu weit herunter geregelt, ist das System einfach nur noch lahm.

Um festzustellen, wie schnell der Prozessor momentan sein darf, wird als Erstes mit der rechten Maustaste unten auf das Batterie-Symbol geklickt. Jetzt die Optionen aufrufen und dann die Plan-Einstellungen ändern. Daraufhin werden die benutzerdefinierten Einstellungen aufgerufen.

Ein neues Fenster öffnet sich, in dem wir nach unten scrollen bis zum Abschnitt Prozessor-Energieverwaltung, um diesen Abschnitt dann per Klick auf das + aufzuklappen. Hier kann erst die minimale Leistung für den Prozessor (CPU) festgelegt werden. Dieser Wert sollte auf keinen Fall zu niedrig gesetzt werden.

prozessor